Behandlung

Prophylaxe

Damit es erst zu keiner Behandlung kommen muss, ist die Prophylaxe der wichtigste Baustein. Zusätzlich zur häuslichen Mundhygiene bieten wir spezielle Kinderprophylaxe in unserer Praxis an.

Zu den wichtigen prophylaktischen Maßnahmen zählt auch die sogenannte Versiegelung der Backenzahngrübchen (Fissuren).

Vor der Versiegelung kontrollieren wir die Grübchen mit einem speziellen Karies-Detektor, DIAGNOdent-Laser. Dabei leuchtet ein spezielles (völlig harmloses) Licht den Zahn in der ganzen Tiefe durch. So schließen wir die Karies aus, denn nur 100%-ig kariesfreie Zähne dürfen versiegelt werden.

Behandlungsarten

Ist ein Zahn durch die Karies befallen, muss er behandelt werden. Dabei wird die Karies entfernt und der Zahn durch eine Füllung oder eine Kinderstahlkrone geschützt. Ist die Karies schon sehr tief zum Nerven vorgedrungen, wird in vielen Fällen die Kindernervbehandlung durchgeführt. Ist der Zahn schon entzündet, muss er entfernt werden. Dann setzen wir einen Platzhalter ein.

Behandlung bei guter Mitarbeit des Kindes

Wir halten Kinder nicht fest und behandeln sie nicht gegen ihren Willen. In der Kindezahnheilkunde kann das Prinzip der kleinen Schritte für die Erhaltung bzw. für das Erreichen der Gesundheit in der Mundhöhle entscheidend sein. Bei älteren Kindern funktioniert dies in der Regel problemlos in Lokalanästhesie (örtliche Betäubung). Diese verhindert den Schmerz vollständig und wirkt sehr schnell. Ihr Kind sieht die Spritze nicht und merkt den Einstich aufgrund der Oberflächenanästhesie der Einstichstelle nicht. Um Ihr Kind nicht zu erschrecken, benützen wir spezielle Bezeichnungen, z. B. gibt es bei uns keine "Spritze", sondern "Schlafwasser". Auch gibt es bei uns keinen "Bohrer" sondern statt dessen verschiedene lustige "Zahnbürsten".

Behandlung in Sedierung

Kann das Kind nicht mitarbeiten, weil es z. B. zu klein oder zu ängstlich ist, kann eine medikamentöse Beruhigung sinnvoll sein. Dazu benutzen wir unseren "Zauber-" oder "Mutmachersaft". Es handelt sich um das Dormicum (Midazolam). Das Kind wird beruhigt, unangenehme Empfindungen werden gedämpft.

Behandlung in Narkose

Sind sehr viele Zähne stark zerstört, besonders bei kleinen Kindern, ist eine Zahnsanierung in Vollnarkose notwendig, die wir regelmäßig in unserer Praxis durchführen. Unser routiniertes, auf zahnäztliche Behandlung von Kindern spezialisiertes Anästhesie-Team gewährleistet mit seiner moderner Narkose-Ausrüstung und optimierten Abläufen eine reibungslose Unterstützung der operativen Eingriffe. Unsere erfahrenen Anästhesisten betreuen Ihr Kind vor, während und nach dem Eingriff.