Der erste Termin

Liebe Eltern,

die positive Einstellung Ihres Kindes zum Zahnarzt ist sehr stark vom ersten Besuch abhängig. Wir tun alles, damit dieser zu einer angenehmen Erfahrung für Ihr Kind wird. Dabei ist sehr wichtig, das Kind auf den Termin richtig vorzubereiten. Ihr Verhalten kann die zukünftige Einstellung Ihres Kindes zum Zahnarzt entscheidend beeinflussen. In der Regel, vor allem aber bei kleineren Kindern, erfolgt keine Behandlung beim ersten Termin!

Beachten Sie bitte folgendes:

  1. Ihr Kind sollte ein Familienmitglied begleiten, das selbst keine Angst vor dem Zahnarzt hat. Kinder sind sehr feinfühlig und spüren die Angst und Unsicherheit der Begleitperson.
  2. Erzählen Sie Ihrem Kind von dem bevorstehenden Termin in positiven Worten, kurz und knapp, als wäre es etwas Alltägliches: "Morgen gehen wir zu Frau Doktor, sie schaut Deine schönen Zähne an, zählt, wie viele Du schon hast, und dann gibt es von ihr eine Überraschung! Das ist toll!" Versprechen Sie bitte nicht ein zusätzliches Geschenk von Ihnen, es setzt unter Umständen Ihr Kind unter Druck und suggeriert ihm, dass evtl. etwas Unangenehmes passieren kann.
  3. Vermeiden Sie bitte unbedingt Worte und Ausdrücke wie: "Hab keine Angst! Es tut nicht weh! Du musst nur ganz kurz tapfer sein! Es wird nicht gebohrt! Du bekommst keine Spritze!" Ihr Kind ist oft noch ganz unvorbelastet und weiß unter Umständen noch gar nicht, dass ein Zahnarztbesuch unangenehm sein kann. Sie können einfach nur die Wahrheit sagen: "Ich weiß nicht genau, was Frau Doktor macht, leider gab es noch keine Kinderzahnärzte, als ich so alt wie Du war. Ich bin mir sicher, es wird ganz spannend!"
  4. Wir beraten Sie gerne über die Ess- und Trinkgewohnheiten, klären Sie über die richtige Mundhygiene, die richtige Wahl der Zahnbürste, Zahnpasta u.ä. auf.