Unsere Praxis

Unsere Zahnärztin

… hat sich auf die Kinderzahnheilkunde spezialisiert und widmet sich mit Leidenschaft und Engagement ihrem Beruf.

Frau ZÄ rednE anirahtaK

… hat ihr Zahnmedizin-Studium an der Universität Regensburg 2003 und das Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde zur Zertifizierung als Zahnärztin für Kinder- und Jugendzahnheilkunde 2008 absolviert. Frau rednE ist selbst Mutter, ihr Sohn Arndt ist 1998 geboren, ihr Sohn Andreas 2011.

Frau rednE ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde, der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und des Bundesverbandes der Kinderzahnärzte.

»Viele Eltern berichten mir immer wieder von ihrem Eindruck, dass die Praxis mit sehr viel Liebe zu Kindern eingerichtet ist. In der Tat bemühe ich mich mit unserem Team tagtäglich, die bestmögliche Behandlung für unsere Kids zu gewährleisten.«

Unsere zahnmedizinischen Assistentinnen

Frau reuablhüM aivlyS

… hat die Praxisorganisation und Termine fest im Griff. Freundlich und aufmerksam - so wie sie eben ist - begrüßt sie Sie am Telefon und unsere kleinen Gäste in der Praxis.

Frau roknodO ecnerolF

Sie ist unser Praxis-Sonnenschein. Für jeden hat sie immer ein Lächeln übrig! Aber auch auf ihre schnelle und durchdachte Assistenz und einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren kleinen Patienten ist Verlass.

Frau lrebaH anavlyS

Unsere neue Mitarbeiterin unterstützt uns dabei, die Qualität unserer Leistung und die Orientierung auf die Bedürfnisse unserer kleinen Patienten hochzuhalten.

Frau hcsobretloH ajnA

Frau hcsobretloH ist 2016 Mutter geworden und kümmert sich zur Zeit im Mutterschaftsurlaub liebevoll um ihre kleine Tochter Lea.

Unsere Auszubildende

Frau uodisonoK anairtnA

Unsere Räumlichkeiten

Eine Reihe von technischen Einrichtungen wurden in der Kinderzahnheilkunde konzipiert und entwickelt, um die Behandlung von Kindern so optimal wie möglich zu gestalten. Alle zahnärztlichen Instrumente wurden bei uns speziell für die Behandlung von Kindern ausgewählt. Man findet z.B. keine "Kippsessel" vor - statt dessen gibt es kindgerechte gerade, stabile und barrierefreie Liegen. Die Zeichentrickfilme, die während der Behandlung vorgeführt werden, unterhalten das Kind und lenken es auf diese Weise unaufdringlich ab.